Institute of Accounting and Control
print

Language Selection

Breadcrumb Navigation


Content

Notwendigkeit, Ziele und Inhalte einer Ethik-Ausbildung in der Betriebswirtschaftslehre

Authors/Editors: Küpper, Hans-Ulrich
Schreck, Philipp
van Aaken, Dominik
Published: 2011
Type: Articles in Refereed Journals (National)
ISBN/ISSN: 0044-2372
Published by: Journal of Business Economics (ZfB)
Additional information: 81 Jg., Nr. 1, S. 39-62
Additional information: Ranking VHB 2.1: B

Zusammenfassung

Obwohl sich die betriebswirtschaftliche Forschung im deutschsprachigen Raum immer stärker mit unternehmensethischen Fragestellungen auseinandersetzt, sind unternehmensethische Lehrveranstaltungen noch nicht systematisch in die Curricula betriebswirtschaftlicher Fakultäten integriert. Ausgehend von einem Verständnis der Betriebswirtschaftslehre als angewandte Wissenschaft, die sich der wissenschaftlichen Diskussion von normativen Aussagen nicht entziehen kann, wird in diesem Beitrag aufgezeigt, dass ethische Fragestellungen nicht nur in der Forschung, sondern auch in der Lehre eine Rolle spielen sollten. Hierbei werden mögliche Ziele und Inhalte einer unternehmensethischen Ausbildung an Hochschulen dargelegt. Statt „moralische Wahrheiten“ zu lehren, liegt das Augenmerk der Unternehmensethiklehre darin, den Studierenden eine Vielfalt an Theorien, Konzepten und Instrumenten vorzustellen, die sie bei der Handhabung moralischer Probleme in der unternehmerischen Praxis unterstützen können.